Agile Coaching Zertifikat (IHK)

Das IHK-Zertifikat für die Agile Coach Ausbildungen

Unsere Agile Coach Ausbildungen in Hannover, Düsseldorf und der Online-Ausbildung können Sie mit dem IHK-Zertifikat „Agile Coaching (IHK)“ abschließen. Voraussetzung sind die Anwesenheit bei allen fünf Modulen sowie die Durchführung von Praxis-Transferaufgaben zwischen den Modulen und einer praxisorientierten Abschlussaufgabe.

Die Praxis-Transferaufgaben werden mit einem unserer Trainer*innen vor – und nachbesprochen. Sie erhalten durch dieses Einzelcoaching die Möglichkeit, Ihr Wissen zu vertiefen. Voraussetzung ist, dass Sie Feedback annehmen, selbstkritisch auf sich schauen und aus Fehlern lernen um sich so auf den Lernpfad eines agilen Coaches begeben zu können.

Das IHK-Zertifikat erhält am Ende der Ausbildung, wer die Praxis-Transferaufgaben zwischen den Modulen (nicht bewertet) bestanden und bei der Abschlussarbeit mindestens die Schulnote 3 erreicht.

Voraussetzungen für das IHK-Zertifikat

Voraussetzung ist die Teilnahme an allen Modulen. Für die Umsetzung der Abschlussaufgabe benötigen Sie ein eigenes Team oder Zugang zu einem Team im eigenen oder in einem anderen Unternehmen. Sollte das für Sie ein Problem darstellen, haben Sie die Möglichkeit, die Abschlussaufgabe gemeinsam mit einen*einer anderen Teilnehmer*in in ihrem*seinem Unternehmen zu absolvieren. Alternativ können Sie auch online auf einem passenden Portal ein Team suchen oder sich an uns wenden. Wir akquirieren dann unsere Kontakte.​ Um den vollen Nutzen aus der Ausbildung ziehen zu können, wäre ein Team oder der Zugang zu einem Team auch für die Module 1-4 wünschenswert. Gegebenenfalls müssen Sie dafür sorgen, dass Sie für den notwendigen Zeitaufwand freigestellt werden. Dieser beträgt i.d.Rg. 4 bis 6 Stunden pro Modul sowie 3.5 – 4 Tage für die Abschlussaufgabe. Zudem setzen wir ein hohes Eigenengagement und die Fähigkeit zur Selbststeuerung voraus. Die Dokumentationen der Praxistransfer- sowie der Abschlussaufgabe müssen rechtzeitig vor dem Termin der Nachbesprechung eingereicht werden. Planen Sie bitte ebenfalls genügend Zeit für eventuelle Nacharbeit, die aus dem Feedback der Trainer*Innen resultiert, ein.

Ablauf

Während der einzelnen Module stellen wir die jeweiligen Praxis-Transferaufgaben vor. Hier haben Sie die Möglichkeit, erste Rückfragen zu stellen. Im Anschluss bieten wir Ihnen mögliche Termine für die Vor- und Nachbesprechung an, aus denen Sie sich welche auswählen können. Am Termin der Vorbesprechung besprechen wir Ihre erste, vorbereitete Idee und geben ein erstes Feedback. Auf dessen Grundlage absolvieren Sie dann die Transferaufgabe. Zwei Tage vor dem Nachbesprechungs-Termin muss Ihr fertiges Ergebnis bei uns eingereicht werden. Die Nachbesprechung ist dann das finale Coachinggespräch, indem das Ergebnis bewertet wird. Gegebenenfalls geben wir Ihnen eine Nacharbeit auf.

Zwischen den Modulen stehen folgende Transferausgaben zur Auswahl:

Modul 1: Readiness-Check oder Agile Assessment oder Umfeld-Analyse eines Teams oder Projekts

Modul 2: Systemische Analyse einer Abteilung oder Organisation oder Beispiel für eine Problemlösung 1. Ordnung und den Folgen mit Gegenvorschlag einer Problemlösung 2. Ordnung

Modul 3: Team-Assessment, Team Workshop oder Auftragsdesign einer Teamentwicklung

Modul 4: Analyse des eigenen Organisationsdesigns und Ausarbeitung einer möglichen Transformationsstrategie (Vorarbeiten, Arbeitspakete, zeitliche Dimension) 

Die Abschlussaufgabe beinhaltet die folgenden drei Elemente:

  1. Wahlweise kann entweder ein 2-tägiges agiles Training, ein OpenSpace oder ein Teamworkshop (min. eintägig) durchgeführt werden.
  2. Außerdem müssen die Vorbereitungen, die Durchführung und die Ergebnisse/Nachbereitung dokumentiert werden.
  3. Zudem ist ein Teilnehmerfeedback einzuholen.

Kosten für die Ausfertigung des Agile Coaching Zertifikats durch die IHK

Für die Erstellung des Zertifikats bei erfolgreichem Bestehen der Abschlussarbeit, entstehen Kosten in Höhe von 133,60 € (netto), die wir zusätzlich zu den Ausbildungskosten in Rechnung stellen. Bei den Kosten handelt sich um die Gebühr für die Ausfertigung des Zertifikats durch die IHK.

Stand: Februar 2020