Agile Leadership Ausbildung

Mit IHK-Zertifikat

Lernen Sie…

  • wie Führung in einer agilen Organisation und von agilen Teams wirklich funktioniert.
  • die Grundlagen der Agilität und des systemischen Denkens kennen.
  • durch Übungen konkrete Tools für Ihren Arbeitsalltag kennen.

In konservativen Organisationen bilden hierarchische- und Führungsposition eine Einheit. Das heißt, wer keine Position im Hierarchie-Organigramm bekleidet, darf auch keine Führungstätigkeit übernehmen.
Während einer agilen Transformation verändert sich dieses Gefüge und es wird zunächst unklar, wie die neuen Führungspositionen aussehen und welche Aufgaben mit Ihnen verbunden sind. Wird jede Führungskraft zum Product Owner, Scrum Master oder Agile Coach? Oder regiert gar das Schreckgespenst der flachen Hierarchien oder Führungslosen Organisation verbunden mit einem Exodus der ehemaligen Manager und Führungskräfte?

Unsere Ausbildung klärt genau diese Fragen! Lernen Sie, dass agile Führung auf allen Ebenen einer Organisation stattfindet und was dies konkret in Ihrem Arbeitsalltag bedeutet.

Die Agile Leadership Ausbildung umfasst vier Module

In zwei 3-tägigen und zwei jeweils 2-tägigen Schulungen erlernen Sie alle Grundlagen, die Sie benötigen, um als Führungskraft agil zu arbeiten.

Mit „Agile Leadership (IHK)“ Zertifikat: Weitere Informationen 

Maximale Gruppengröße: 12 Personen

Nutzen Sie unsere Agile Literaturliste für ein anschließendes Selbststudium.

Location

Design Offices
Philipsbornstraße 2
30165 Hannover

Anfahrt

Die 4 Module Der Agile Leadership Ausbildung

Zur agilen Grundausbildung gehört eine Vorstellung davon, wie innovative Produkte entwickelt werden können. Daher ist das Ziel von Agile Experience verschiedene Methoden der Produktentwicklung erfahrbar zu machen. Sie erleben durch interaktive Übungen, wie agile Methoden und Prinzipien angewendet werden. Dadurch bekommen Sie ein tieferes Verständnis für den gesamten Produktentwicklungsprozess. So erhalten Sie als Führungskraft ein Verständnis davon, nach welchen Prinzipien agile Teams arbeiten.

Trainer

Agile Trainer Sylvius Gerber

Sylvius Gerber

Die Systemtheorie ist die Mutter des Coachings und bietet wertvolles Grundlagenwissen für jede agile Führungskraft an. In zwei Tagen vermitteln wir die wesentlichen Aspekte, die es Ihnen als agile Führungskraft ermöglichen, soziale und Systemdynamiken zu erkennen und mit ihnen zu arbeiten. Dazu stellen wir zentrale Konzepte der Systemtheorie und ihre praktischen Implikationen vor. Sie erarbeiten sich die Inhalte aktiv und vertiefen das Gelernte durch praktische Übungen. Die systemtheoretische Sichtweise wird Ihnen damit ein Grundgerüst geben, von dem Sie sich in vielen Situationen leiten lassen können – sowohl in der Arbeit mit einem agilen Team als auch mit einer umgebenden Organisation.

Trainer

Agile Trainer Markus Hänsel

Markus Hänsel

Agiles Arbeiten fordert eine Organisation heraus sich weiterzuentwickeln und bestmögliche Rahmenbedingungen zu schaffen. Eine agile Führungskraft muss mit der Organisation als Ganzes arbeiten, um sie auf ihrem Weg zu einer agilen und damit lernenden Organisation zu begleiten – eine Herausforderung! Sie bekommen in diesem Modul fortgeschrittene Techniken vermittelt, die Ihnen helfen, diese Herausforderung zu meistern. Das Besondere dabei ist, dass die Techniken in der Praxis erprobt sind und bereits in weit entwickelten agilen Organisationen Anwendung finden.

Trainer

Agile Trainer Sylvius Gerber

Sylvius Gerber

Lernen Sie im Abschlussmodul, wie Führung in einer agilen Organisation und von agilen Teams wirklich funktioniert! Sie lernen neben Werten und Grundhaltung agiler Führung durch Übungen konkrete Tools für Ihren Arbeitsalltag kennen. Das Agile Leadership Modell und unser Arbeitsblatt „Meine persönliche Agile Reise“ geben Ihnen Hilfe und Orientierung für eine Selbsteinschätzung und die persönliche Weiterentwicklung als Agile Leader.

Trainerin

Agile Trainerein Christina Merz

Christina Merz

Tag 1
09:00 Übung: Für jede Aufgabe das passende Vorgehen
11:00 Kaffeepause
11:15 Übung: Was ist unser Produkt?
12:15 Übung: Wer ist unser Kunde?
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: Prototyping
15:30 Überblick Produktentwicklung
15:45 Kaffeepause
16:00 Retrospektive Tag 1
17:00 Ende Tag 1

Tag 2
09:00 Übung: Agile Werte und Prinzipien
11:00 Kaffeepause
11:15 Übung: Agile Planung und Anforderungsmanagement mit Story-Mapping
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: Agiles Schätzen
14:45 Alles im Leben hat seinen Preis
15:45 Kaffeepause
16:00 Retrospektive Tag 2
17:00 Ende Tag 2

Tag 3
09:00 Übung: Scrum-Theorie
11:15 Kaffeepause
11:30 Übung: Das Produkt richtig bauen
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: Scrum in Action
15:00 Übung: Das Produkt richtig bauen
15:45 Kaffeepause
16:00 Retrospektive Tag 3
17:00 Abschluss

Tag 1
09:00 Systemtheorie & systemische Beratung: Einführung Teil 1
10:45 Kaffeepause
11:00 Systemtheorie & systemische Beratung: Einführung Teil 2
12:00 Übung: Systemdynamik Visualisierung und Erfahrung
13:00 Mittagspause
14:00 Kommunikationstheorie nach Bateson
15:00 Übung: Systemische Methoden im bilateralen Gesprächssetting
16:00 Kaffeepause
16:15 Retrospektive Tag 1
17:00 Ende Tag 1

Tag 2
09:00 Ableitungen aus Kognitions- und Neurowissenschaft
10:00 Übung: Blinder Fleck, Optische Täuschung, Priming
10:45 Kaffeepause
11:00 Übung: Luhmann – Relevanz für Coaching, Beratung
12:00 Übung: Wie die Regel, so das Spiel
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: Gordischer Knoten
14:30 Selbstorganisationstheorie und Emergenz
15:15 Übung: Transfer systemischer Ansätze in OE, Führung, Bezug zum agilen Mindset
16:00 Kaffeepause
16:15 Retrospektive Tag 2
17:00 Abschluss

Tag 1
09:00 Organisationsentwicklung und -design
09:45 Übung: Frag immer erst warum
11:15 Kaffeepause
11:30 Übung: Organisationsstruktur
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: Anpassungsfähigkeit in Produktorganisationen
16:15 Kaffeepause
16:30 Retrospektive
17:00 Ende Tag 1

Tag 2
09:00 Organisationsmodelle
10:45 Kaffeepause
11:00 Praxisvortrag oder Agile Safari oder Beispiele Agiler Organisationen
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: Unsere zukünftige Organisation
16:15 Kaffeepause
16:30 Retrospektive
17:00 Ende Tag 2

Tag 3
09:00 Übung: OKR
10:45 Kaffeepause
11:00 Übung: Agile Transformation mit Open Space Agility
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: Lean Change Management
16:15 Kaffeepause
16:30 Retrospektive Tag 3
17:00 Abschluss

Tag 1
09:00 Was uns wirklich motiviert
10:45 Kaffeepause
11:00 Übung: Selbstorganisierte Teams
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: Agile Leadership-Modell
15:45 Abgrenzung zu anderen Rollen
16:15 Kaffeepause
16:30 Retrospektive
17:00 Ende Tag 1

Tag 2
09:00 Übung: Agiles Führen in der Praxis 1
11:00 Kaffeepause
11:15 Übung: Agiles Führen in der Praxis 2
13:00 Mittagspause
14:00 Übung: „Meine persönliche Agile Reise“
15:30 Integration: „Das Ganze sehen“
16:15 Kaffeepause
16:30 Retrospektive Tag 2
17:00 Abschluss

Termine – Agile Leadership Ausbildung Hannover

In 20 Online-Sessions vermitteln wir neben Werten und Grundlagen agiler Führung auch konkrete Tools für Ihren Arbeitsalltag.

Jetzt unverbindlich voranmelden und Platz sichern:

Ausbildung Buchen

Kostenträger Preis Preis inkl. IHK-Zertifikat ***
Selbst­zahler*in * 4.620 € Netto **** 6.250 € Netto ****
Firmen­zahler*in ** 5.040 € Netto **** 6.740 € Netto ****

Sequenz 2020/21

Verfügbare Plätze: 0

* Start-ups, Selbstzahler*innen, Freiberufler*innen | ** Firmenzahler*in – Ihr*e Arbeitgeber*in übernimmt die Kosten | *** Zzgl. IHK Zertifikatsgebühr von 133,60 € (netto) | **** Zzgl. 19 % bzw. 16 % USt. Bei einer berechneten Leistung die vor dem 31.12.2020 beendet ist, fallen 16 % USt. an

  • Verpflegung: Ganztägig Snacks, frisches Obst sowie warme und kalte Getränke, Mittagessen [auch vegetarisch/vegan].
  • Veraenderungskraft-Teilnahme­zertifikat bzw. IHK-Zertfikat (derzeit nur Hannover und Düsseldorf).
  • Begleitmaterial: Literaturliste zur Vertiefung, Fotoprotokolle.
  • Kostenlose Nachbetreuung: Agile Sprechstunde für Ihre Fragen vor und nach der Schulung.

Das IHK Zertifikat ist derzeit nur in Hannover und Düsseldorf verfügbar.

Aufgrund des Mehraufwands durch die Begleitung der Praxis-Transferaufgaben und der Abschlussarbeit unterscheidet sich der Preis von der Ausbildung ohne IHK Zertifikat.

Es besteht die Möglichkeit die Ausbildung in Hannover und Düsseldorf auch ohne IHK-Zertifikat zum reduzierten Preis zu absolvieren. Sprechen Sie uns an

Für die Ausfertigung des IHK-Zertifikats erhebt die IHK eine Gebühr, die von uns vereinnahmt und weitergeleitet wird. Hier finden Sie die Voraussetzungen für den Erhalt des Zertifikats.

Wenn Sie mit unserer Trainingsleistung nicht zufrieden waren, erhalten Sie Ihr Geld zurück. Ohne Wenn und Aber.

Die Zufriedenheitsgarantie gilt für einzelne Trainings/Module, nicht für eine komplette  Ausbildungsreihe.

Ratenzahlung: Eine individuelle Absprache bzgl. einer Zahlung in Raten (Laufzeit bis zu 12 Monaten) ist auf Anfrage möglich. Sprechen Sie uns an

Weitere Fragen beantworten wir auf unserer FAQ Seite

Firmenzahler: Sie erhalten eine Gesamtrechnung, die spätestens 4 Wochen vor Ausbildungsbeginn vollständig bezahlt sein muss.

Selbstzahler:  Sie wählen zwischen einer Gesamtrechnung, der Zahlung pro Modul oder individueller Ratenzahlung. Bei Zahlung pro Modul erfolgt die Rechnungsstellung 4 Wochen im Voraus mit 14 Tagen Zahlungsziel.

Weitere Fragen beantworten wir auf unserer FAQ Seite

Das Zertifikat für die Agile Leadership Ausbildung

Für unsere Agile Leadership Ausbildung können wir das IHK-Zertifikat – „Agile Leadership (IHK)“ vergeben. Derzeit ist dies für den Ausbildungsort Hannover möglich.

Für die Erstellung des Zertifikats für die abgeschlossene Ausbildung entstehen Kosten von 133,60 € (netto), die wir zusätzlich zu den Ausbildungskosten berechnen müssen.

Voraussetzung sind eine regelmäßige Anwesenheit (mind. 80%) bei allen vier Modulen sowie die Ausfertigung einer Abschlussarbeit. Abwesenheit ist nur im Notfall möglich. Zusätzlich werden wir den Teilnehmern und Teilnehmerinnen zwischen den einzelnen Modulen eine Transfer-Aufgabe mit auf den Weg geben, die den Praxistransfer und damit die erfolgreiche Absolvierung der Abschlussarbeit erleichtern soll.

Bestanden hat, wer die Transferaufgaben zwischen den Modulen (nicht bewertet) erfüllt und bei der Abschlussarbeit mindestens die Schulnote 3 erhalten hat.

Zwischen den einzelnen Modulen stehen folgende Transferaufgaben zur Verfügung:

Modul 1
Readiness-Check (Ist die Organisation bereit agil zu arbeiten?)
Oder Agile Assessment: Wie stark werden in der Organisation Agile Werte und Prinzipien bereits gelebt und was müsste sich verändern um noch besser zu werden)
Oder Umfeld-Analyse: Wer ist in der Organisation davon betroffen, wenn agil gearbeitet wird und welche Interessen haben diese Personen in Bezug auf agiles Arbeiten?
Anstatt einer gesamten Organisation kann auch eine Abteilung, ein Projekt oder ein Team betrachtet werden.

Modul 2
Systemische Analyse einer Organisation
Oder Beispiel für eine Problemlösung erster Ordnung in einer Organisation und deren Folgen mit einem Gegenvorschlag im Sinne einer Problemlösung zweiter Ordnung

Modul 3
Analyse des eigenen Organisationsdesigns und Ausarbeitung einer möglichen Transformationstrategie (Vorarbeiten, Arbeitspakete, zeitliche Dimension)

Die Abschlussaufgabe beinhaltet die folgenden drei Elemente:

1. Arbeitsblatt „Meine persönliche Agile Reise“ umfassend ausfüllen.

2. Das Arbeitsblatt mit drei Personen unterschiedlicher Hierarchie-Stufen aus dem eigenen beruflichen Umfeld besprechen und dabei handschriftliches Feedback der Feedbackgeber einholen.

3. Drei konkrete persönliche Entwicklungsmaßnahmen und/oder Praktiken agiler Führung umsetzen und dokumentieren, idealerweise mit Vorher–Nachher–Feedback von dritten Personen.

Was unsere Trainings auszeichnet

Bei uns gibt es weder Powerpoint noch graue Theorie oder Langeweile

Stattdessen: Praxis, Praxis, Praxis!

Unsere Trainer*innen…
…arbeiten selbst seit Jahren mit den Methoden, die sie lehren

…haben Erfahrung in den verschiedensten Branchen, Technologien und Unternehmensgrößen

…können daher Ihre Fragen aus dem Stegreif beantworten.

Statt Frontalbeschallung nutzen wir moderne Trainingsformate

Wie Training from the Back of the Room. Die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen, interaktives Lernen und der Austausch in Kleingruppen stehen im Vordergrund.

Kleine Lerngruppen von maximal 12 Teilnehmern*innen lassen Sie das Beste aus der agilen Ausbildung mitnehmen.

Sie erhalten eine breit angelegte Ausbildung aus erster Hand.

Unsere Trainings als SEU bei der Scrum Alliance anrechnen lassen*

Besonders interessant, wenn Sie höhere Zertifizierungen wie CSP, CTC und CEC der ScrumAlliance anstreben.

Alle Teilnehmer*innen erhalten auf Wunsch ein Zertifikat über die erfolgte Teilnahme.

Informieren Sie sich auch über die Möglichkeit ein IHK-Zertifikat zu erhalten.

*Category C „Outside Events“

Ihre Trainer*in

Agile Coach Silvius Gerber

Sylvius Gerber

Als Agile Coach und Trainer verfügt Sylvius Gerber über zehn Jahre Erfahrung in der Arbeit mit agilen Methoden. 1998 gründetete er bereits sein erstes eCommerce Start-Up, bevor er 2007 Berater wurde. Als Certified Scrum Master, Certified Scrum Product Owner und Certified Scrum Professional der Scrum Alliance ist er besonders in Bezug auf die Methoden Scrum und Lean Startup Experte.

Christina Merz

Nach ihrem Studium der Mathematik arbeitete Christina Merz in der Qualitätssicherung einer Softwareentwicklungsfirma. Später unterstütze sie Unternehmen aus der Finanzbranche als Product Ownerin in agilen Projekten, bevor sie 2017 Agile Coach wurde und in die Geschäftsführung von Veraenderungskraft eintrat. Christina ist Certified Scrum Master der ScrumAlliance und bildet bei Veraenderungskraft Agile Coaches aus.

Dr. Markus Hänsel

Als systemischer Organisationsberater und Faciliator unterstützt Dr. Markus Hänsel Teams und Unternehmen bei Veränderungsprozessen, Kulturentwicklung, Konfliktlösung und Leadership-Development. Die berufliche Basis seiner Arbeit sind nach dem Studium der Erziehungswissenschaft und med. Psychologie, Ausbildungen in den Bereichen 'systemische Beratung, Coaching & OE', process-facilitation, Konfliktmediation sowie 5 Jahre wissenschaftliche Arbeit, Projektleitung und Promotion an der Uni Heidelberg.